Das Ergebnis der Deutschlandkontest vom 13. April 2020 ist ausgewertet und die Dateien sind unter der Rubrik Aktivitäten -> Deutschlandkontest herunterzuladen. Wir bedanken uns für die rege Teilnahme an unserem Kontest und freuen uns auf den Kontest 2021.

Seit Februar diesen Jahres ist das neue Gedenk-Rufzeichen DK0QE "in der Luft". Unser Mitglied Norbert, DF6QB aktiviert es auch am anstehenden Deutschlandkontest.

DK0QE erinnert an unsere verstorbenen Mitglieder:

DJ5QK (Dafür stehen die Buchstaben K und Q im Rufzeichen: DK0QE), Otto Ehrenvorsitzender des DTC

und

DL5QE (Dafür stehen die Buchstaben Q und E im Rufzeichen: DK0QE). Martin Vorsitzender des DTC.

Ihr Arbeit für den Verein und ihr Einsatz für die Telegrafie war beispiellos und wir möchten mit dem Gedenkrufzeichen die Erinnerung an die beiden begeisterte Telegrafisten aufrecht erhalten.

Das bisherige Gedenkrufzeichen DQ0E ist am 31. März diesen Jahres wegen seiner Begrenzung auf 5 Jahre Gültigkeit nicht mehr in der Luft.

Mit Bestürzung und großer Traurigkeit haben wir vom Tod Ottos am 30.04.2017 erfahren.

Er war, als Mitbegründer des DTC e.V., unser Freund, Wegbegleiter und ein sehr engagierter Bewahrer der Morsetelegrafie. Auch die völkerverbindende Bedeutung des Amateurfunks war ihm stets ein besonderes Anliegen. Er hat sich sehr für den Erhalt der Telegrafie im Amateurfunk eingesetzt und auch bis in die letzte Zeit die QTC´s des DTC e.V. verfaßt und diese auch ausgesendet.

Wir werden ihn schmerzlich vermissen und nie vergessen.

Im Namen des DTC e.V. spreche ich seiner Familie unser aufrichtiges Beileid aus.

Antonius Recker
DL1YEX
2.Vorsitzender des DTC e.V.

Martin DL5QEAm 21. Januar verstarb völlig unerwartet unser Vorsitzender und Mitbegründer unseres Vereins, Martin Hegemühle, DL5QE.

Martins unermüdlicher Einsatz für die Telegrafie, seine Kompetenz auf vielen Gebieten des Amateurfunks und darüber hinaus, sein intensives Engagement gegen die Verbreitung von PLC, seine ständig freundliche Hilfsbereitschaft gegenüber jedermann und sein großer zeitlicher Einsatz für den Verein und für die Belange anderer Funkamateure wird unseren Vereinsmitgliedern unvergesslich sein.

Der Vorstand des DTC ist in Gedanken bei seiner Familie und seinen Freunden, die ihn wie wir schmerzlich vermissen werden.

Für den Vorstand des DTC:
Antonius Recker, DL1YEX
(2. Vorsitzender des DTC)

Dass PLC beim Amateurfunk - aber nicht nur dort - schädliche Funkstörungen verursachen kann, ist inzwischen eigentlich allgemein bekannt. Anläßlich des Amtsantrittes der neuen Bundesregierung hat OM Karl Fischer (DJ5IL) den aktuellen Stand der Dinge in Sachen PLC aus der Sicht des Funkamateurs gekonnt zusammengefasst.